copyright core design studio mehr zu webdesign: hier
  • Home
  • Coaching
  • Rückführungen
  • Hypnose
  • Systemische Aufstellungen
  • Psych-K ®/ Kinesiologie
  • Psychologische Astrologie
  • Quantenpsychologie - Energyfocussing
  • Besprechen
  • Hopi-Herzheilung
  • Kartomantie
  • Tier- und Pflanzenkommunikation
  • Mediale Problemlösung


Anmeldung

 

Rückführungs-Zentrum Berlin
Mental-Coaching, Selbsterfahrung und energetische Verfahren
Ramona Hoth
 

 Psychologische und psychosomatische Astrologie  

 

 „Du kannst vor dem davonlaufen, was hinter Dir her ist; aber was in Dir ist, das holt Dich ein."  Aus Afrika 


Astrologie bedeutet „höheres Verständnis der Sterne“ (astrón = Stern und lógos = Wort, Kunde, Wissenschaft, höheres Verständnis). 

Die jahrtausende alte Wissenschaft der Astrologie, die sich einst gemeinsam mit der Astronomie entwickelte, führt uns auch heute wieder auf die Urprinzipien des Universums zurück. Alles ist miteinander verbunden, nichts ist getrennt. Daher gilt das Prinzip:  „Es ist im Großen, wie im Kleinen; wie oben, so unten; wie innen, so außen.“ seit jeher und heute mehr denn je. 

Die Astrologie ist keine Wissenschaft, die dem kausalen Prinzip folgt, d.h. es gibt durch sie keine aufzeigbaren Zusammenhänge, die einem Ursache-Wirkungs-Prinzip folgen. Sie zeigt vielmehr Synchronizitäten auf - sinnhafte Zusammenhänge von Ereignissen, die scheinbar zufällig, auf den ersten Blick scheinbar zusammenhanglos zur gleichen Zeit oder in der zeitlichen Abfolge geschehen - und dient als eine Art Messinstrument für Vorgänge in der Natur und daher auch für die Vorgänge in der Natur des Menschen. Denn Zufall bedeutet: ein Zu-sammen-fall von Ereignissen und in der Natur unseres Universums ist nichts voneinander getrennt. Alles ist miteinander verbunden, wenn auch oft auf scheinbar unsichtbare Weise. 

„Die Sterne zwingen nicht, aber sie machen gewogen...“  und da wir Menschen in unserem täglichen Leben zu 95% aus dem Unterbewusstsein leben, sind die Energien, die uns alle „aus dem Verborgenen“ steuern, sehr stark. Wenn es eines Vergleichs bedarf, vergleichen Ruediger Dahlke und Nicolaus Klein die Astrologie mit einem Thermometer, welches ebenfalls den Zustand – die Temperatur – misst, ohne selbst dafür verantwortlich zu sein. Thorwald Dethlefsen vergleicht das Horoskop mit einer Uhr, die uns zwar anzeigt, wie spät es ist, ohne die Zeit selbst zu machen.                         

"Der erste Schritt zur Wahrheit ist der Zweifel." Denis Diderot

Da die Astrologie vom Standpunkt des Menschen aus entwickelt wurde, der aus seiner Sicht – von der Erde aus - beobachtet, wie sich die Sonne und die Planeten auf ihren Bahnen um die Erde bewegen, nimmt die Astrologie diese Bahn der Sonne, die Ekliptik, und die Positionen der Planeten auf ihr zur Grundlage ihrer Betrachtungen. Die Astrologie sieht die Welt so, wie der Mensch sie sieht, weil der uralte Grundsatz der Erschaffung – dass am Anfang der Geist steht, dass immer zuerst ein Gedanke, eine Idee existiert, ehe sich etwas in der Materie verwirklichen kann – eben auch für das Leben des Menschen gilt. 

Seit langem ist nachweisbar, dass unsere Gedankenmuster - die Energie mit der wir bewusst oder unbewusst leben - unser Leben entscheidend bestimmen. Daher kann und muss die Astrologie die kosmischen Urenergien in ihrer Wirkung auf das Leben eines Menschen (oder in ihren Wirkungen auf Unternehmungen, Entwicklungen der Gesellschaft) aus der Perspektive dieses Menschen, von seinem Standort aus, betrachten. 

Das astrologische Weltbild lautet: Wie oben so unten. Dieser Satz besagt, dass die Gesetze des Makrokosmos, des großen Kosmos, identisch sind mit den Gesetzen des Mikrokosmos, des kleinen Kosmos. Atomphysiker sehen das Atom, den kleinsten uns bekannten Baustein des Kosmos, als eine Art Miniatur-Sonnensystem, wobei es ganz verblüffende Übereinstimmungen zwischen dem Aufbau des Sonnensystems und dem des Atoms gibt. ... Wenn nun das ganze Universum noch im kleinsten seiner Teile wiederzufinden ist und der Satz „Wie oben so unten“ stimmt, dann muss man diesen Satz logischerweise auf alles, was existiert, anwenden können. Dann kann man den Stein als Mikrokosmos begreifen, die Pflanze, das Tier und eben auch den Menschen. Die astrologische Sichtweise betrachtet den Menschen als Mikrokosmos, als kleines Universum, in dem das große Universum sich spiegelt. ... Wir sind also nicht abgeschnitten von dem, was außerhalb oder oberhalb von uns stattfindet, sondern wir haben als Mikrokosmos Mensch teil an den universellen Gesetzmäßigkeiten, und wenn Sonne und Planeten selbst im winzigen Atom noch eine Entsprechung haben, dann gibt es eine solche Entsprechung logischerweise auch im Mikrokosmos Mensch.“ Claus Riemann in „Der tiefe Brunnen“, S.441,442

„Wie an dem Tag, der Dich der Welt verliehen,

die Sonne stand zum Gruße der Planeten,

bist also bald und fort und fort gediehen

nach dem Gesetz, womit Du angetreten.

So musst Du sein, Dir kannst Du nicht entfliehen,

so sagten schon Sybillen, so Propheten;

und keine Zeit und keine Macht zerstückelt

geprägte Form, die lebend sich entwickelt.

Johann Wolfgang von Goethe, Orphische Urworte 

 

Das Horoskop

Der Begriff „Horoskop“ bedeutet wörtlich übersetzt soviel wie „Blick in die Stunde“, den Blick in die energetische Qualität des jeweiligen universellen Augenblicks der Geburt eines Menschen, welcher für sein Wesen, seine Entwicklung und sein Leben entscheidende Grundlagen setzt.

„Wenn ein Mensch geboren wird, kann der Himmel als Beobachtungsebene, als Bild genommen werden, um die Struktur seines Wesens zu erfassen. Astrologie geht jedoch noch einen Schritt weiter. Sie sagt, dass es einen inneren Zusammenhang zwischen diesem Bild und der Tatsache gibt, dass man genau unter diesem Bild geboren wird. Sie geht nämlich davon aus, dass der Mensch nur dann geboren werden kann, wenn die Konstellation der Planeten seinem Wesen, seiner Lernaufgabe und seinem Lebensziel entspricht.“    B.Hamann

Die frühen griechischen Astrologen nannten das Horoskop „Thema“, was bedeutet, dass die graphische Darstellung der Planetenkonstellationen, als Entsprechung der inneren Lebensthemen eines Menschen, eine Fülle an Informationen bietet und ein ausgesprochen effektives Diagnoseinstrument für Veranlagungen in psychischer und körperlicher Hinsicht ist.

Deutlich ablesbar aus psychologischer Sicht sind:

-     pränatale Prägungen, die Situation der Eltern zum Zeitpunkt unserer Geburt, 

-     Familienkonstellationen, 

-     Mitbringsel aus anderen Inkarnationen, 

-     das Kommunikationsverhalten, 

-     die Beziehungen/Partnerresonanz, 

-     Ängste, Süchte,

-     mediale Veranlagungen, 

-     soziale Kompetenz, 

-     das Werteverständnis, 

-     berufliche Prägungen und Talente usw.


Die Auswirkungen der astronomischen Konstellationen auf den Körper des Menschen beschreibt die Astromedizin.

Paracelsus, neben C.G.Jung einer der Mitbegründer der modernen psychologischen Astrologie, war der Ansicht, dass über 50% aller Krankheiten eines Menschen durch die Energien der Gestirne ausgelöst werden, (denn „Krankheit“ ist nur ein anderes Wort für energetisches Ungleichgewicht; für einen aus seiner gesunden Mitte geratenen Menschen. Genau wie Medi-zin im Grunde bedeutet, jemandem ein „Mitte-l“ zur Verfügung zu geben, um ihn in seine gesunde Mitte zurückzubringen). 

Die Astromedizin zeigt durch die Zuordnung der Sternzeichen, Planeten und Häuser (Lebenshintergründe) zu den Körperregionen die Veranlagungen zu körperlichen Beschwerden; zu Denkweisen, Beziehungen und Emotionen, die wiederum psychosomatisch körperliche Beschwerden auslösen können. Folgt man dabei wiederum dem Grundsatz, dass am Anfang immer der Geist stehen muss, um eine materielle Verwirklichung entstehen zu lassen, kann man daraus ableiten, dass jede Erkrankung zunächst psychische, energetische Ursachen hat und damit letztlich psychosomatisch verursacht wurde. 


 

Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen zur Erstellung von Horoskopen und über systemische Horoskopaufstellungen.  

 

 Copyright © 2008 Rückführungs-Zentrum Berlin. info@Wer-war-ich.com

Coaching, ganzheitliche Beratung / Unternehmensberatung, Geistiges Heilen, Rückführungen, Hypnose, FaceReading / Antlitzdiagnostik, Systemische Familienaufstellungen, Paar-Aufstellungen, Organisationsaufstellungen für Unternehmen, Mannschaftsaufstellungen für Sportvereine, Psychologische Astrologie, Psychologische Kinesiologie, Psych-K®, Energyfocussing, ganzheitliche Kinderwunschpraxis, Besprechen, Hopi-Herzheilung

 

 

Kontakt

Terminvereinbarungen:

info(_AT_)Wer-war-ich.com

 

Termine nach Vereinbarung!

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Tel.033762 187975 (bitte AB nutzen!)